Jahrbücher und Menschen

“kalken, mergeln, gipsen”, ein erstes Gedicht aus “Handbuch der Pflanzenkrankheiten” erscheint am 2.3. im Jahrbuch der Lyrik 2021, was mich riesig freut.

Ein Essay aus meiner anderen Welt, der Medizin, nämlich über Menschen mit Behinderung und Palliativmedizin, erscheint ebenfalls Anfang März in der Zeitschrift “Menschen”.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Handbuch der Pflanzenkrankheiten

In diesem literarisch stillen Jahr 2020 ist dennoch etwas entstanden: Mein Gedichtband „Handbuch der Pflanzenkrankheiten“ erscheint am 4. Mai 2021 bei Haymon! Lesungen sind in Planung. 🙂

Am 19.1. wurde ein schöner Beitrag in den „Tonspuren“ auf Ö1 wiederholt, als mich 2019 Claudia Gschweitl einen Tag an meinem damaligen Arbeitsplatz begleitet hat.

Und mit den wunderbaren Damen von „Auf Buchfühlung“ gab es im Mai ein sehr nettes Podcast-Interview.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

…und dann ist alles anders.

Vor zwei Wochen hätte die Leipziger Buchmesse beginnen sollten, Lesungen stattfinden, Diskussionen, und allerlei schöne Dinge.

Tatsächlich beschäftigen wir uns (und ich mich) mit der größten Gesundheitskrise unserer Generation…

Ich hoffe, dass es bald wieder „normaler“ weitergehen kann.
Inzwischen lässt es sich (wenn das Krankenhaus Zeit lässt) lesen, schreiben und nachdenken, über Emotionen (und wie sie mit Onkologie zusammenhängen), Menschliches Leid und die Grundaufgabe der Medizin (und wunderbare literarische Beiträge dazu), die klinische Medizin an sich und ihre Unwägbarkeiten.

Und Gedichte!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Kolik in der Kathedrale

Ein heißer Juli bringt – neben der intensiven Arbeit am zweiten Roman – auch neue, schöne Publikationen:

Mein Essay „In der Kathedrale“ ist in der deutschen Wochenzeitung „der Freitag“ erschienen. Er beschäftigt sich mit der aktuellen Krankenhausdebatte und will einige Bedeutungsebenen einer Klinik jenseits der Ökonomie darstellen.

Besonders freut mich auch, dass einige meiner Gedichte aus dem „handbuch der pflanzenkrankheiten“, das ich seit dem Feldkircher Lyrikpreis erweitert habe, jetzt in der Kolik Nr. 79 erschienen sind.

Für die diesjährige Ausgabe des Feldkircher Preises durfte ich ja in der Jury sitzen. Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen bereits fest und im November gibts die Preisverleihung in Feldkirch.

Bereits vor einiger Zeit gabs auch die Erzählung „Rohrpost“ in der Rampe Nr. 1/2019 zu lesen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Das Hörbuch ist da!

„Bevor wir verschwinden“ gibt es ab sofort auch als Hörbuch, gelesen von dem wunderbaren Josef Mohamed, auf Audible, Thalia, bei einem anderen Hörbuchhändler eures Vertrauens oder auf YouTube.

… und morgen geht es wieder einmal geht es Richtung Tirol, nach Zams, für eine Lesung aus „Bevor wir verschwinden“. Ich mag sie, diese langen Zugfahrten, und die Schreibzeit.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Der Frühling…

…war wunderbar – ich durfte nach Kiel fahren und dort beim Europäischen Festival des Debütromans gemeinsam mit elf anderen Autorinnen und Autoren lesen und diskutieren. Falls also jemand französich, holländisch, slowenisch, polnisch, dänisch, norwegisch, finnisch, italienisch, lettisch oder deutsch spricht, gibt es tolle Bücher zu entdecken.

Gleich eine Woche drauf ging es nach Achensee zur Literatour, um auch dort mit wunderbaren Leuten zu lesen, zuhören und Schiffe und Seilbahnen zu frequentieren. Und außerdem habe ich dort Yoga ausprobiert – es geschehen noch Zeichen und Wunder…

Die Arbeit an Roman Nr. 2 läuft und macht großen Spaß, und, nicht zuletzt, gibt es wieder einige neue Lesetermine, der nächste am 5. Juni in Zams.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein